individuelle Reisen durch Südamerika im 2CV und/oder Land Rover - Erleben Sie das  ursprüngliche Südamerika

Start / Bienvenidos
Die Zeit ist reif
Über mich
Der Fuhrpark
Erlebnisreisen
Buch "Wo die rote Erde lebt"
Reisebilder / Fotogalerie
Gäste und Begegnungen
Gästehaus / Hostel
Reiseberichte
Reisevideos (New)
Gästebuch
Newsletter

Preise
Termine
Kontakt
Service/AGB/Links

Reiseberichte

private Reisebiler

Schicke mir eine Mail

Ruf mich per Skype an
Rufe mich in Paraguay an

Wie spät ist es in Paraguay ?

Quick-Links
Bildergalerie La(d)y Tours
Video La(dy) Tours
Termine
Reisebericht "Che Guevara Route"
Reisebericht "Über die Anden"
Reisebericht "Paraguay Off-Road"
Reisebericht "Bolivien 2007"

Delicious


Letzte Aktualisierung: 21.06.2014

Seitenlayout und Design by:
www.ambiente-virtual.de

Die Andentour

"Bienvenido al Paraguay - Herzlich Willkommen in Paraguay!"

Sie werden von mir gegen Mittag vom Airport in Asunción abgeholt. Von dort werden wir anschließend zu mir nach hause fahren (ca. zwei Stunden). Ein "Kennenslern-Abend" ist
hier geplant. Asado (südamerikanisches Grillen) und Musik aus Paraguay erwartet uns am Abend. Bei dieser Gelegenheit wollen wir uns und die Fahrzeuge kennen lernen, Erfahrungen austauschen, Wünsche äußern und uns vorbereiten auf das was uns die nächsten Wochen erwartet. Unterbringung für diese Nacht bei mir zu hause, oder auch in einem preisgünstigen Hotel in Cnel. Oviedo.

Flaschenbäume im Chaco (Paraguay)

"Jetzt kann die Tour beginnen !"

Wir fahren ca. 400 KM asphaltierte Landstrasse nach Concepción, eine Provinzstadt am
Rio Paraguay, wo wir im gemütlichen "Hotel Victoria" übernachten. Ursprünglichkeit und angenehme Atmosphäre beim Abendessen in einem der gemütlichen Straßenrestaurants
sind garantiert.

Am nächsten Tag geht es weiter (über Erdstrassen) zum "Fluß Aquidaban" zu akklimatisieren wo uns bei niedrigem Wasserstand ein weißer Sandstrand erwartet. Baden, Grillen (Asado) und ein erstes Nachtcamp ist angesagt.

Die "grüne Hölle", wie der Chaco im Volksmund genannt wird

Am folgenden Tag müssen wieder einige Kilometer gemacht werden. Zurück nach Concepcion, wo der Asphalt wieder beginnt, begeben wir uns in den "Chaco" (1) bis Filadelfia (ca. 350 KM). Hier haben sich vor ca. 90 Jahren deutschsprachige Mennoniten angesiedelt. Ein Rundgang durch die Kolonie sollte nicht versäumt werden. Ein nettes, sauberes Hotel beherbergt uns für diese Nacht.

Am 5. Tag begeben wir uns auf abgelegenen Wegen in Richtung Bolivien (2), wo wir in Mcal. Estigarribia, ca. 250 KM vor der eigentlichen Grenze, bereits die Ausreise machen müssen. Bis zu unserem Nachtcamp irgendwo im Busch, noch vor der Grenze, ist Off-Road pur angesagt.

1) Chaco = trockener, undurchdringlicher Urwald (siehe Bild)
2) Nur bei trockener Witterung befahrbar

Weiter nach Bolivien ...

Erlebe mit mir Südamerika. Ich biete ausgefallene Abenteuerreisen durch Paraguay, Bolvien, Brasilien, Argentinien, Chile an. Ausgefallener kann man kaum Reisen. Im Oldtimer über die Anden. 3 Citroen 2CV und 2 Land Rover 109 stehen zur Verfügung und warten auf das nächste Abenteuer.